Zeitschriftenseiten Ausschnitt: Jugendliche diskutieren

Themenvielfalt im Klassensatz - Zeitschriften in bayerischen Schulen

Herzlich Willkommen

Förderung von Lese- und Medienkompetenz – dieses Ziel verfolgen der Verband der Zeitschriftenverlage in Bayern e. V. und die Stiftung Lesen mit der Initiative Themenvielfalt im Klassensatz.

Wir bieten allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen in Bayern ab Klassenstufe 7 die Möglichkeit, eine Vielzahl an Zeitschriften kennenzulernen und ihren Wert für das private wie auch das berufliche Leben zu entdecken. Denn das Medium Zeitschrift animiert nachweislich auch leseunlustige Jugendliche zur Lektüre – dank der Themenvielfalt, der kurzen Texte und der reichen Bildsprache.

Ein herzlicher Dank gilt allen Verlagen, die die Zeitschriften kostenlos zur Verfügung stellen und damit das Projekt möglich machen. Bestellen Sie bis zu drei Klassensätze unter dem Menüpunkt 'Zeitschriften'.

Der bayerische Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst Dr. Ludwig Spaenle, MdL, empfiehlt Themenvielfalt im Klassensatz:

"Das Zeitschriftenprojekt trägt der im bayerischen Lehrplan verankerten Medienerziehung Rechnung und bereichert mit den vielen beteiligten Branchenmagazinen insbesondere den Fachunterricht. Darüber hinaus sind Zeitschriften dank ihrer überwiegend knappen Texte, ihrer Bildstärke und ihrer Themenvielfalt erwiesenermaßen ein geeignetes Mittel, um niedrigschwellige Zugänge zum Lesen zu schaffen. 

Im Rahmen des Projektes für Mittelstufe, Oberstufe und Berufsbildende Schulen in Bayern stellen Ihnen die Initiatoren kostenlose Klassensätze aus einer großen Auswahl von (Fach-)zeitschriften sowie aktuelle methodisch-didaktische Materialien für Ihren Unterricht zur Verfügung.

Ich möchte den bayerischen Schulen das Projekt sehr ans Herz legen, wünsche der Initiative weiterhin gutes Gelingen und den bayerischen Schülerinnen und Schülern viel Erfolg!"