Zeitschriftenseiten Ausschnitt: Jugendliche diskutieren

Themenvielfalt im Klassensatz - Zeitschriften in bayerischen Schulen

Herzlich willkommen

Förderung von Lese- und Medienkompetenz – dieses Ziel verfolgen der Verband der Zeitschriftenverlage in Bayern e. V. und die Stiftung Lesen mit der Initiative Themenvielfalt im Klassensatz.

Wir bieten allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen in Bayern ab Klassenstufe 7 die Möglichkeit, eine Vielzahl an Zeitschriften kennenzulernen und ihren Wert für das private wie auch das berufliche Leben zu entdecken. Denn das Medium Zeitschrift animiert nachweislich auch leseunlustige Jugendliche zur Lektüre – dank der Themenvielfalt, der kurzen Texte und der reichen Bildsprache.

Ein herzlicher Dank gilt allen Verlagen, die die Zeitschriften kostenlos zur Verfügung stellen und damit das Projekt möglich machen. Bestellen Sie bis zu drei Klassensätze unter dem Menüpunkt 'Zeitschriften'.

Schirmherr

Das Projekt steht unter der Schirmherrschaft des bayerischen Staatsministers für Unterricht und Kultus Bernd Sibler, MdL:

"Ich begrüße sehr, dass der Verband der Zeitschriftenverlage in Bayern e. V. und die Stiftung Lesen auch im kommenden Schuljahr das langjährige Zeitschriftenprojekt „Themenvielfalt im Klassensatz – Zeitschriften in bayerischen Schulen“ durchführt. Seit dem Start im Jahr 2008 erfreut sich das Projekt stetig wachsender Beliebtheit. Allein im letzten Jahr konnten weit über 10.000 bayerische Schülerinnen und Schüler von einem äußerst vielfältigen Zeitschriftenangebot profitieren.


Die große Nachfrage zeigt, dass Zeitschriften ein geeignetes Mittel sind, die Lesemotivation zu fördern, den Fachunterricht zu bereichern und die Berufsorientierung zu stärken. Die Bandbreite der zur Verfügung stehenden Titel greift die privaten und beruflichen Interessen der Jugendlichen auf, weckt Neugierde und schult kritisches Medienverhalten. In den praxiserprobten methodisch-didaktischen Materialien der Stiftung Lesen finden Sie wertvolle Anregungen für Ihren Unterricht."